Retail

Steigern Sie die Performance von der strategischen Planung bis zum Kundenerlebnis

Integrieren Sie Strategie, Finanzen und Betrieb mit einer einheitlichen Einzelhandelsplanungs- und Analyse-Software

Angesichts eines schwer berechenbaren Marktes mit neuen Wettbewerbern und erhöhtem Margendruck stehen die Händler von Mode und Luxusartikeln unter zunehmendem Druck, die hohen Erwartungen der Kunden zu erfüllen und gleichzeitig profitabel zu bleiben. Durch die Kombination von Business Intelligence, Simulation und Performance Management in einer einheitlichen Plattform revolutioniert Board die Planung des Handels. Es stellt alle Tools zur Verfügung, die für die Performance-Analyse und die Nutzung der daraus resultierenden Erkenntnisse erforderlich sind und ermöglicht akkurate Planung und schnelle, effiziente und fundierte Entscheidungen.

Vom Sortimentsplan [Mode und Luxus] bis zur Größenplanung und Erstzuteilung
Dieser Screen zeigt eine Einzelhandelsplanung im Mode- und Luxusgüterbereich, die eine Finanzplanung sowie eine Waren- und Sortimentsplanung umfasst.

Für den heutigen, schnelllebigen Handel mit Mode- und Luxusartikeln bietet Board eine umfassende und einheitliche Lösung zur Entscheidungsfindung. Sie hilft den Einzelhändlern, funktionale und organisatorische Silos aufzubrechen und effektive Planungs-, Forecast- und Analyseprozesse im gesamten Unternehmen durchzuführen.

Vom Headquarter bis hin zur Länder-, Abteilungs-, Lager-, Filial- und SKU-Ebene bietet der zentralisierte Ansatz von Board vollständige Transparenz über die Performance. Es macht die Korrelation von finanziellen und operativen Aktivitäten deutlich. Board unterstützt so die Anwender, fundiertere Entscheidungen zu treffen.

Mit Board können finanzielle Zielvorgaben leicht in Lager- und Sortimentsstrategien umgesetzt werden. Dabei werden Kapazitäten und Einschränkungen der gesamten Lieferkette berücksichtigt und optimal aufeinander abgestimmt.

Verschaffen Sie sich einen vollständigen Überblick über die Performance mit leistungsstarken Analysen für den Einzelhandel

Erstellen Sie detaillierte Analysen vom Lieferanten bis zum Shop, basierend auf einer akkuraten Datengrundlage.

  • Gewinnen Sie eine ganzheitliche Sicht auf das Unternehmen

    Schaffen Sie eine zentrale Drehscheibe für alle Handels- und Wirtschaftsdaten und wandeln Sie die Daten durch interaktive Dashboards und Reports in verwertbare Erkenntnisse um.

  • Führen Sie detaillierte Analysen bis auf Lager- und SKU-Ebene durch

    Analysieren Sie Daten effizient und effektiv auf jeder Ebene des Unternehmens, von aggregierten Produktreihen bis hin zu einzelnen SKUs.

  • Befähigen Sie die Mitarbeiter, ihre eigene Analyse durchzuführen

    Die Self-Service-Oberfläche von Board ermöglicht es den Mitarbeitern, Daten schnell und einfach zu analysieren und damit die Entscheidungsfindung zu beschleunigen.

  • Integrieren Sie BI und Planung

    Verknüpfen Sie historische Daten mit Planung und Prognose auf einer einzigen Plattform, um mehrere Szenarien und Planungen zu vergleichen und die bessere Entscheidung zu treffen

Ein Beispiel für die integrierte Planungsplattform Board im Einzelhandel
Dieses Dashboard zeigt typische KPIs, die im Einzelhandel auf Filialebene verwendet werden.

Verbessern Sie Ihren strategischen Planungsprozess

Erstellen Sie fundiertere Handelsstrategien, die mit finanziellen und operativen Zielen verknüpft sind und auf einer vollständigen Transparenz der Aktivitäten in Ihrem gesamten Portfolio basieren.

Etappen in der Strategieplanung im Einzelhandel
Dieser Screen zeigt eine Wertbaumanalyse, die es Einzelhändlern ermöglicht, strategische Initiativen zu bewerten.
  • Verschaffen Sie sich einen vollständigen Überblick über die Performance.

    Vereinheitlichen Sie makroökonomische Daten von Angebotsstatistiken bis hin zu Verkaufszahlen

  • Formulieren Sie schnell und einfach strategische Initiativen

    Steuern Sie problemlos die Erstellung und Überprüfung von Geschäftsinitiativen wie M&A, Ladenänderungen oder die Einführung neuer Marken und Produkte.

  • Modellieren Sie die Auswirkungen verschiedener Planungen bevor Sie eine Entscheidung umsetzen

    Erstellen Sie Szenarien und bewerten Sie deren potenzielle Auswirkungen auf das Geschäftsergebnis.

  • Setzen Sie kurz-, mittel- und langfristige Ziele

    Legen Sie Budgets für verschiedene Zeiträume fest und monitoren Sie diese entsprechend der geplanten Performance

Nutzen Sie einen fundierteren Ansatz für die Finanzplanung im Einzelhandel

Stellen Sie sicher, dass Sie Zugang zu den neuesten Informationen aus allen Geschäftsabteilungen haben, um genaue, gut fundierte Finanzpläne zu erstellen.

  • Wandeln Sie strategische Ziele in finanzielle Vorgaben um

    Verteilen Sie, abgeleitet aus dem strategischen Plan, die Ziele und finanziellen Vorgaben auf Marken-/Regions-/Channel-Ebene unter Berücksichtigung der Kosten der Waren (COGS) und der Informationen aus anderen Bereichen wie Marketing oder Personalwesen.

  • Verstehen Sie die finanziellen Auswirkungen von strategischen und operativen Initiativen

    Verknüpfen und standardisieren Sie Daten unternehmensweit, um Transparenz zu schaffen und den Zusammenhang zwischen strategischen/operativen Initiativen und den damit verbundenen Kosten zu erkennen.

  • Automatisieren Sie zeitraubende Finanzprozesse

    Erfassen und konsolidieren Sie Finanzdaten für die Berichterstattung automatisch. Das bringt Ihrem Finanzteam die notwendige Zeit, sich auf strategischere Initiativen konzentrieren.

Beispiel für Etappen in der Finanzplanung im Einzelhandel
Dieser Screen zeigt typische Schritte und Tabellen für die Finanzplanung und Analyse.

Verbessern Sie Ihre Warenfinanzplanung

Gewährleisten Sie in Verbindung mit Ihrer Finanzplanung und Ihrem Budget eine gute Vorsaisonplanung für Umsätze, Margen und Lagerbestände und verknüpfen Sie hochrangige strategische Ziele und Vorgaben mit operativen Aktivitäten.

Beispiel für die Warenfinanzplanung nach Kategorien
Dieser Screen zeigt ein Beispiel für eine Waren- und Finanzplanung, bei der die Saisonziele für die Waren auf Kategorieebene festgelegt werden.
  • Führen Sie eine integrierte Planung über alle Vertriebskanäle durch

    Planen Sie effizient die Umsätze nach Marke und Kanal, indem Sie die Kategorien nach Monat/Woche, Phase der Kollektion und Kapseln über das Jahr aufteilen.

  • Managen Sie schnell und einfach Preisabschläge.

    Bewerten Sie die Auswirkungen von Preisabschlägen durch automatische Berechnung der Margen unter Berücksichtigung des Lagerbestands am Ende der Laufzeit

  • Machen Sie die Einkaufsplanung einfach

    Berücksichtigen Sie bei der Festlegung der Anfangsbestände und der strategischen Zuteilung die Abdeckungszeit, den Lagerumschlag und die Abstimmung des Lieferantennetzes

  • Quickly determine your Pre-Season Open-to-Buy (OTB)

    Untersuchen Sie verschiedene Szenarien für zukünftige Bestellverpflichtungen nach Kategorie und Monat

Erhöhen Sie die Genauigkeit der Sortiments- und Variantenplanung

Ermöglichen Sie die Entwicklung eines attraktiven Warenangebots, das in Ihre Geschäfte passt, die Erwartungen Ihrer Kunden erfüllt und Ihren kommerziellen Zielen entspricht.

  • Richten Sie schnell und einfach Stammprodukte ein

    Definieren Sie einfach detaillierte Attribute und Ziele auf Kategorie- und Modellebene

  • Bekommen Sie ein besseres Verständnis für die Performance durch Shop-Attribute.

    Teilen Sie Shops nach qualitativen und quantitativen Kriterien in Cluster ein

  • Definieren Sie schnell einen Sortiments- und Kollektionsplan

    Definieren Sie die Tiefe und Breite des Sortiments-Clusters für jeden einzelnen Cluster und weisen Sie jeder Kategorie das OTB-Budget auf Grundlage der Ziele der Warenfinanzplanung zu

  • Befähigen Sie die Einkäufer, das richtige Angebot mit einem Klick auszuwählen

    Ein Sortimentskatalog mit einer visuellen Darstellung der SKUs ermöglicht es den Einkäufern, schnell und einfach Kollektionen zu erstellen.

Ein Beispiel aus der Sortimentsplanungs-Software
Dies zeigt den Aufbau eines Sortimentsplans, bei dem die Benutzer auswählen, welche Produkte in welcher Art (Cluster) von Geschäften verkauft werden sollen.

Steuern Sie schnell und einfach die Größenplanung und die Erstzuteilung.

Entwickeln Sie einen konsistenten Prozess für die Analyse und Planung von Größenkurven.

Dashboard für die Größenplanung und Erstzuteilung im Mode- und Luxusgüterhandel
Hier handelt es sich um einen Screen, mithilfe dessen die Größen und Mengen bestimmt werden, die von jedem Artikel bestellt werden.
  • Erstellen Sie ganz einfach genaue Größenprofile

    Erstellen Sie schnell und einfach eine Bibliothek mit Verkaufskurven, die auf historischen Daten und Mustern basieren

  • Bestimmen Sie schnell die SKU-Bestellmenge nach Größe und Shop

    Berechnen Sie auf der Grundlage der Zielvorgaben und des OTB-Budgets automatisch die Mengen der zu bestellenden SKUs auf Größen-/Shopebene

  • Automatisieren Sie Ihren Erstzuteilungsprozess.

    Berechnen Sie die optimale Menge, die an die Geschäfte geliefert werden soll, Größe für Größe, unter Berücksichtigung der Auslagewochen, der Bedarfsabdeckung und der Lieferketten-Vorlaufzeiten

Übernehmen Sie die vollständige Kontrolle über das Auffüllen von Lager und Verteilzentren

Stellen Sie sicher, dass der richtige Bestand zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Verfügung steht.

  • Managen Sie effizient die Vorlaufzeiten der Lieferkette

    Stellen Sie die Schlüsselparameter der Lieferkette auf aggregierter Ebene ein - Produktions- und Logistikvorlaufzeiten, Verpackungsgrößen und logistische Einschränkungen - und weisen Sie sie automatisch den einzelnen Shops zu.

  • Steuern Sie mühelos den Bestand in Ihrem Netz

    Definieren Sie den Ziellagerbestand und die Zieldeckungstage auf Shops-/Wochenebene

  • Erstellen Sie genauen Forecast für die zukünftige Nachfrage

    Verwenden Sie prädiktive Algorithmen zur Bestimmung der zukünftigen Nachfrage für die Nachschubberechnung. Verschiedene Nachfrageprofile können parallel bewertet werden, zusammen mit alternativen Verteilungsszenarien

  • Berechnen Sie schnell den Auffüllbedarf der Shops

    Berechnen Sie Nachschubaufträge für die Verteilzentren durch die Kombination von Lieferkettenparametern, Zielbeständen und Nachfrage.

  • Bestimmen Sie den Nachschubbedarf von Verteilzentren.

    Sobald der Bedarf der Filialen ermittelt wurde, aggregieren Sie die Nachfrage für die Verteilzentren und berechnen die Nachschubmengen für die Lieferanten.

Dashboard für die vollständige Kontrolle des Lagerbestands und der Verteilzentren
Dies ist ein Dashboard mit KPIs, die sich auf die Warenlieferungen an die einzelnen Filialen beziehen.

Effectively manage Weekly Sales, Stock and Intake (WSSI)

Sichern Sie die effektive Steuerung und Verteilung von Beständen auf der Grundlage einer Kombination aus Umsatz-, Forecast- und Bestandsdaten, um die Rentabilität zu maximieren und Übermengen zu minimieren.

Wie man Verkäufe und Lagerbestände auf einer wöchentlicher Basis plant und überwacht
Diese Anwendung ermöglicht Einzelhändlern eine effiziente Verwaltung der Bestände auf der Grundlage von Vertriebs-Forecasts und den tatsächlichen Verkaufs- und Bestandsdaten.
  • Identifizieren Sie den profitabelsten Lagerbestandsansatz

    Planen Sie mehrere Marken über verschiedene Vertriebskanäle und Saisons und definieren Sie den zukünftigen Lagerbedarf, der auf die wichtigsten Geschäftskennzahlen abgestimmt ist.

  • Produzieren Sie ganz einfach Ihr In-Season Open-to-Buy

    Berechnen Sie wöchentlich automatisch die Kosten, um optimale Lagerbestände zu erhalten.

  • Steigern Sie die Rentabilität von Produkten und Kollektionen

    Ermitteln Sie schnell den effektivsten Ansatz zur Planung mehrerer Marken über verschiedene Vertriebskanäle

  • Minimieren Sie das Risiko von Lagerausfällen und Überbeständen

    Reduzieren Sie Übermengen und erhöhen Sie das Verkaufspotenzial durch eine höhere Genauigkeit bei Lagerplanung und -Forecast

  • Finden Sie den optimalen Zeitrahmen für Preisabschläge.

    Analysieren Sie das Verhalten der Kunden in Bezug auf die Angebotsperioden und führen Sie Werbeaktionen und Rabatte durch, ohne die üblichen Kundenausgaben zu beeinträchtigen

Erfolgsgeschichte: Puma

Integrierte Planung von der Zielfestlegung bis zur Umsetzung.

Unsere Board-basierte integrierte Planungslösung gibt uns einen klaren Wettbewerbsvorteil.
Erfolgsgeschichte: Desigual

Enterprise Sales Intelligence, Lieferketten-Monitoring und Store Performance Management

Wir haben gemerkt, dass Board ideal geeignet ist, um unseren konkreten Ansatz für Business Intelligence zu unterstützen.

Holen Sie sich praxisnahe Anregungen zur digitalen Transformation im Einzelhandel