Press Release

M.T. Maritime wählt Board für Finanzkonsolidierung, Forecasting und Reporting

Donnerstag, 16 April 2020 - Chiasso, Schweiz und Boston, USA

Die Entscheidungsfindungsplattform soll der M.T. Maritime Group zu Effizienzsteigerungen verhelfen

 

Board International, führender Software-Anbieter einer All-in-One-Entscheidungsfindungsplattform, die Business Intelligence (BI), Performance Management und Advanced Analytics integriert, unterstützt M.T. Maritime, einen der weltweit führenden Schiffseigner und -betreiber in den Bereichen Chemie-/Produktentanker und Schüttgut, bei internem und externen Berichtswesen, konzerninterner Konsolidierung und Finanzprognose.

Board, eine einheitliche Entscheidungsfindungsplattform, die Analyse, Simulation, Planung und Forecasting vereint, wird der M.T. Maritime Group dabei helfen, die digitale Transformation ihrer Prozesse voranzutreiben und die Leistung zu verbessern.

Da M.T. Maritime seine Schiffsflotte in den letzten fünf Jahren erheblich erweitert hat und der weltweit operierende Betrieb von großer Komplexität geprägt ist, suchte M.T. Maritime nach einem System, das besser auf das Unternehmen zugeschnitten ist in Bezug auf Finanzprognosen und das Management des Wechselkurs-, Zins- und Bunkerpreisrisikos. Gleichzeitig benötigte das Unternehmen ein Werkzeug zur Verbesserung der Berichtsqualität, um sowohl den internen Erwartungen als auch den Kundenerwartungen hinsichtlich hervorragender Leistung und finanzieller Zuverlässigkeit gerecht zu werden.


„Die Schifffahrt ist ein enorm komplexes Geschäft in einem sich ständig verändernden globalen Umfeld. Um das Unternehmen erfolgreich zu steuern, müssen wir in der Lage sein, nicht nur die Datenmengen, die von jedem unserer eigenen sowie der verwalteten Schiffe stammen, jeden Tag effizient zu analysieren. Wir müssen ebenso ständig wechselnde Preise für eine Reihe von Waren sowie Wechselkursentwicklungen und Zinsbewegungen berücksichtigen. Diese Daten fließen dann in komplexe Finanzmodelle ein, die sowohl für Berichte als auch für Forecasts verwendet werden, die für die Geschäftsleitung und unsere weltweiten Teams für Betrieb, Charter und Finanzen unentbehrlich sind“,

erläutert Christoph Clauss, Chief Financial Officer bei M.T. Maritime.

„Bisher haben wir vieles davon mit Excel gelöst. Angesichts des Wachstums und der heutigen Größe unseres Unternehmens ist der Arbeitsaufwand und die Zahl der Ressourcen, die erforderlich sind, um kurzfristig maßgeschneiderte Berichte und Was-wäre-wenn-Szenarien zu erstellen, immens. Insbesondere wenn die Daten zunächst aus einer Vielzahl großer Tabellenkalkulationen herangezogen werden müssen, bei deren Pflege wir dafür Sorge tragen müssen, das Fehlerrisiko auf ein Minimum zu reduzieren. Häufig kommen dann noch mitarbeiterbezogene Risiken hinzu, die bei diesen Vorgängen zu berücksichtigen sind“,

ergänzt Christoph Clauss.

Das Team von M.T. Maritime entschied sich für die Board Entscheidungsfindungsplattform aufgrund des gut ausgearbeiteten Designs, der intuitiven Benutzeroberfläche und der Fähigkeit, Berechnungen und die Ausgabe von Berichten zu automatisieren. Darüber hinaus ist es für M.T. Maritime als globales Unternehmen von großem Vorteil, mit Board makroökonomische Was-wäre-wenn-Szenarien durchspielen zu können.

„Wir sind zuversichtlich, dass die Verwendung eines umfassend getesteten und frei anpassbaren Finanzprognose- und -analysesystems wie Board den Prozess der Datenübertragung zwischen verschiedenen Datenbanken wesentlich effizienter gestalten wird. Es sollte außerdem die Zuverlässigkeit und Einfachheit der Ad-hoc-Erstellung von Berichten und Prognosen für ausgewählte Datensätze, Szenarien und Zeiträume erhöhen. Eine derartige Infrastruktur wird uns dabei helfen, Veränderungen und Chancen auf dem globalen Markt noch besser zu nutzen“,

sagt Christoph Clauss abschließend.

„Wir freuen uns sehr, dass die M.T. Maritime Group sich für Board entschieden hat, um sie bei ihrer Transformation des Finanzwesens zu unterstützen. Entscheidungsfindung war noch nie so wichtig wie heute. Wir helfen M.T. Maritime gerne bei ihrem Ziel, wichtige Geschäftsentscheidungen in Echtzeit treffen zu können. Wir freuen uns auf eine langfristige Partnerschaft“,

erklärt Aaron Rozansky, Geschäftsführer Nordamerika bei Board International.

 


Über M.T. Maritime

Die in den frühen 1980er Jahren gegründete M.T. Maritime Group befindet sich heute in Privatbesitz und gehört mit einer modernen Flotte von eigenen Schiffen und 3.000 Mitarbeitern zu den weltweit führenden Schiffseignern und -betreibern im Chemie-, Produkt- und Trockenmassehandel. Das Unternehmen verfügt über sieben Niederlassungen auf der ganzen Welt. Von dort agieren sowohl interne Funktionen wie Marketing und Finanzen, als auch Schiffsagentur- und Schiffsverwaltungsdienste, einschließlich Verwaltung der Besatzung und technisches Management, für die eigene Flotte und für von Drittanbietern verwaltete Schiffe. http://www.mtmaritime.com

Über Board

Board ist die #1 Entscheidungsfindungsplattform. Seit seiner Gründung 1994 hat Board International über 3.000 Unternehmen weltweit dabei unterstützt, ihre Organisation zu transformieren durch die schnelle Realisierung von Business Intelligence-, Corporate Performance Management- und Advanced Analytics-Anwendungen in einer einheitlichen Plattform. Mit Board können Anwender intuitiv und spielerisch einfach mit Daten agieren, um eine einheitliche, akkurate und umfassende Sicht auf das Unternehmen zu erhalten, handlungsweisende Einblicke zu gewinnen und die vollständige Kontrolle über die Leistung der gesamten Organisation zu erlangen. Dank der Board-Plattform konnten weltweit agierende Konzerne wie Coca-Cola, Deutsche Bahn, H&M, KPMG, NEC, Siemens und die ZF Friedrichshafen AG eine End-to-End-Entscheidungsfindungsplattform einführen – in einem Bruchteil der Zeit und Kosten, die mit herkömmlichen Werkzeugen verbunden wären. www.board.com