BARC – The Planning Survey 2018

Der Wettbewerb auf dem Markt für Planungssoftware ist groß. The Planning Survey 18 basiert auf den Ergebnissen der weltweit größten und umfassendsten Befragung von Planungssoftware-Anwendern. Der Bericht deckt die Stärken und Herausforderungen sowohl vieler führender Anbieter als auch kleiner regionaler Hersteller auf, die relativ neu auf dem Markt sind.

Die Studie untersucht das Anwender-Feedback zur Auswahl und Verwendung von Planungssoftware im Hinblick auf zahlreiche wichtige Kriterien (KPIs) wie:

  • Business Benefits
  • Projekterfolg
  • Business Value
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Zufriedenheit mit dem Produkt
  • Weiterempfehlung
  • Support durch den Hersteller (Messung der Anwenderzufriedenheit mit dem Anbietersupport für das Produkt)
  • Kundenzufriedenheit (ein KPI, der die Ergebnisse aus Preis-Leistungs-Verhältnis, Weiterempfehlung, Produktzufriedenheit, Support durch Implementierungspartner und Hersteller-Support kombiniert)
  • User experience
  • Planungsfunktionalität (Messung der Anwenderzufriedenheit mit der Planungsfunktionalität des Produktes)
  • Reporting und Analyse-Funktionalität des Produktes
  • Wettbewerbsfähigkeit

 

Das sagt BARC: BOARD erzielt wieder großartige Ergebnisse im BARC The Planning Survey 18. Hervorragende Bewertungen in zahlreichen wichtigen KPIs festigen seine Stellung als ein führender CPM- und BI-Anbieter. Unternehmen, die BOARD einsetzen, profitieren von Nutzen wie „verbesserte Integration von Planung und Reporting/Analyse“, „verbesserte Integration von verschiedenen Teil-Budgets“, „reduzierte Komplexität in der Planung“ und „höhere Mitarbeiterzufriedenheit“. BOARD bietet Anwendern, die unterschiedlichste CPM- und BI-Anwendungsfälle mit einer integrierten Plattform angehen wollen, eine große Funktionsbreite und eine beachtenswerte Flexibilität.”

Diese Ergebnisse basieren auf dem positiven Kunden-Feedback, welches sowohl die einfache Handhabung, Agilität und Skalierbarkeit der Software als auch die Self-Service-Komponente der Plattform und die Unabhängigkeit der Anwender von spezifischem IT-Wissen hervorhebt. Einer der wichtigsten Vorteile von BOARD – die Kombination von Reporting, Analyse, Planung und Simulation in einer einheitlichen, interaktiven Umgebung – gehört zu den meist geschätzten Eigenschaften des Produktes. So berichtet ein BI-Projektmanager eines produzierenden Unternehmens mit über 2.500 Mitarbeitern, dass BOARD ein extrem flexibles Werkzeug ist ohne den typischen Datenmodell-Limitierungen, denen man sonst überall begegnet (wie Anzahl der Dimensionen). Ein großer Vorteil ist das starke BI-Element innerhalb derselben Software, was BOARD zu einer integrierten Lösung macht, während andere Anbieter externe BI-Werkzeuge für die Analyse/Dashboards benötigen. Im Vergleich zu anderen Produkten wirkt BOARD vielleicht einfach (weniger Optionen sichtbar), doch ermöglicht es die Nachbildung jeder beliebigen Excel-basierten Planungsanwendung. Das Verhältnis von dem, was man mit BOARD machen kann, zu dem, wieviel man lernen muss, ist sehr gut.

Die BARC-Studie schließt mit einem Vergleich von Excel-Tabellen und der BOARD-Lösung ab. Obwohl Excel weiter eines der weltweit am häufigsten eingesetzten Planungs- und BI-Werkzeuge ist, sind viele Anwender und Unternehmen damit unzufrieden. Gängige Probleme in Planungsprojekten wie fehlende Schlüsselfunktionen, mangelnde Flexibilität und der Umgang mit einer großen Anwenderzahl bzw. großen Datenmengen sind für BOARD-Anwender kein Thema.

Laden Sie sich jetzt den kompletten BOARD Summary zu „BARC The Planning Survey 18“ herunter und erfahren Sie, wie BOARD seine Top-Platzierungen erzielt hat.