Press Release

Neue BOARD-Vertriebsleitung für Zentral- und Osteuropa kann Wachstum weiter steigern

Donnerstag, 28 März 2019 - Bad Homburg, Germany

Ansgar Eickeler und Sabine Dier setzen erfolgreiche Wachstumsstrategie des Business Intelligence-Software-Anbieters der letzten Jahre fort und schließen 2018 mit einem Lizenzwachstum von 56% ab.

Ansgar Eickeler, General Manager für Zentral- und Osteuropa und Sabine Dier, seit vergangenem Sommer Vertriebsdirektorin für Zentral- und Osteuropa bei BOARD, setzen erfolgreiche Wachstumsstrategie des Business Intelligence-Software-Anbieters der letzten Jahre fort und schließen 2018 mit einem Lizenzwachstum von 56% ab.

BOARD International, führender Software-Anbieter einer All-in-One-Entscheidungsplattform, die Business Intelligence, Performance Management und Advanced Analytics integriert, hat mit Ansgar Eickeler, der seit Januar 2018 als General Manager für Zentral- und Osteuropa verantwortlich ist und Sabine Dier, die im Juni 2018 zur neuen Vertriebsdirektorin für Zentral- und Osteuropa ernannt wurde, sein Lizenzgeschäft in der Region über dem Branchendurchschnitt gesteigert. Um die außerordentlich erfolgreiche Entwicklung von BOARD weiter voranzutreiben, konzentrieren sich Eickeler und Dier mit ihrem Vertriebsteam auf die Ansprache von Konzernen in definierten Zielbranchen. Darüber hinaus liegt besonderes Augenmerk auf der Vermarktung von vorgefertigten BOARD-Lösungen wie BOARD Financial Consolidation oder BOARD Lease Accounting

Business Intelligence in der Cloud setzt sich durch

Sabine Dier, die zuvor u.a. bei Kofax und Pegasystems erfolgreich Vertriebsstrategien erarbeitet und umgesetzt hat, zieht bereits nach wenigen Monaten bei BOARD eine erfolgversprechende Bilanz: „Wir konnten in den vergangenen Monaten vor allem das Geschäft mit großen Unternehmen stärken und viele namhafte neue Kunden gewinnen. Spannend ist dabei die Entwicklung hin zur Cloud – so werden zunehmend Analyse-, Planungs- und Reportinglösungen in der Cloud realisiert.“

neue Vertriebsdirektorin für BOARD Sabine Dier

Ein Trend, dem man vor wenigen Jahren noch skeptisch gegenüber gewesen wäre – gerade in Deutschland. Doch auch die Deutschen teilen mehr und mehr die Ansicht, dass die Sicherheit, die z.B. BOARD-Partner Microsoft Azure bietet, oftmals deutlich über den firmeneigenen Sicherheitsstandards liegt.

„Die effiziente Nutzung der in einem Unternehmen verfügbaren Daten und die daraus resultierende Ableitung fundierter Entscheidungen wird für Unternehmen in der heutigen digitalisierten Welt immer wichtiger“, fügt Ansgar Eickeler hinzu. „Gerade große Unternehmen sind bereit, frühzeitig in modernste Technologien zu investieren und neue Wege zu gehen. Unsere branchenspezifische Expertise und unsere Vorreiterrolle bei Predictive Analytics sowie beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) macht BOARD für diese Unternehmen sehr interessant.“

BOARD bietet eine Softwareplattform, die Business Intelligence, Performance Management und Predictive Analytics nahtlos in einem einzigen Produkt vereint. Dieser einzigartige Ansatz macht BOARD zu einem der am schnellsten wachsenden Unternehmen in diesem Bereich und brachte im Jahr 2018 ein weltweites Umsatzplus von 22,5% gegenüber dem Vorjahr. Die Region Zentral- und Osteuropa trug überproportional mit einem Lizenzwachstum von 56% zu diesem positiven Ergebnis bei.

Über BOARD International:

BOARD ist die #1 Entscheidungsplattform für Unternehmen aller Größen. Seit seiner Gründung 1994 hat BOARD International über 3.000 Unternehmen weltweit dabei unterstützt, Business Intelligence-, Corporate Performance Management- und Advanced Analytics-Anwendungen in einer einheitlichen, programmierfreien Plattform zu realisieren. Mit der BOARD-Plattform erhalten Unternehmen eine einzige, akkurate und vollständige Sicht auf Unternehmensinformationen und die volle Leistungskontrolle über die gesamte Organisation, von Strategiefestlegung bis hin zur operativen Durchführung. Dank des programmierfreien Toolkit-Ansatzes konnten weltweit agierende Konzerne wie Coca-Cola, Deutsche Bahn, DHL, H&M, KPMG, Mitsubishi, NEC, Siemens und die ZF Friedrichshafen AG eine End-to-End-Entscheidungsplattform einführen – in einem Bruchteil der Zeit und Kosten, die mit herkömmlichen Werkzeugen verbunden gewesen wären. Mit Headquarter in Chiasso, Schweiz, sowie Boston, USA, 21 Niederlassungen und einem globalen Reseller-Netzwerk, ist BOARD International weltweit vertreten. BOARD wurde bereits in über 100 Ländern implementiert.