News

Diehl Metering fördert Zusammenarbeit seiner internationalen Unternehmenseinheiten mit BI-Toolkit Board

Mittwoch, 09 September 2015 - Bad Homburg

Diehl Metering, globaler Hersteller von Messgeräten und Funkmodulen, bringt seine unabhängigen internationalen Unternehmenseinheiten mit Hilfe der Business Intelligence-Lösung Board näher zusammen: Dank des flexiblen Toolkits konnte der Spagat zwischen weltweiter Vereinheitlichung der Vertriebsplanungsprozesse und Berücksichtigung lokaler Anforderungen gemeistert werden.

Diehl Metering, globaler Hersteller von Messgeräten und Funkmodulen, bringt seine unabhängigen internationalen Unternehmenseinheiten mit Hilfe der Business Intelligence-Lösung Board näher zusammen: Dank des flexiblen Toolkits konnte der Spagat zwischen weltweiter Vereinheitlichung der Vertriebsplanungsprozesse und Berücksichtigung lokaler Anforderungen gemeistert werden. Diehl Metering profitiert nun von transparenten Abläufen und einer einheitlichen Datenbasis.

Die ersten vier Unternehmenseinheiten, Hydrometer und Diehl Metering Systems (D), Elin Wasserwerkstechnik (A) sowie Sappel (F), sind bereits erfolgreich an das neue zentrale System angebunden und folgen einem konzernweit erarbeiteten und verabschiedeten Vertriebsplanungsprozess. Auch das Vertriebsreporting wird mittlerweile in Board abgebildet. Im Vergleich zur vorigen Reporting Lösung basierend auf SAP BW bietet Board für die Diehl Metering mehr Flexibilität und individuellen Freiraum in der Berichterstellung. Auf Grund der Vorteile von Board konnten die Besonderheiten der Unternehmenseinheiten (z.B. Planung auf unterschiedlichen Detailebenen) ohne Probleme berücksichtigt werden. Sprachliche Hürden wurden mit Boards Multilanguage-Funktionalität überwunden.

Laut Manfred Winterhalter, Head of Corporate IT Management bei Diehl Metering, konnte die Softwarelösung Board nach der Einführung schnell an Akzeptanz gewinnen. „Grundlage für die erfolgreiche Implementierung von Board war die Möglichkeit, die Individualität unserer Unternehmenseinheiten zu berücksichtigen. Auf Konzernebene profitieren wir von einer deutlich gesteigerten Transparenz und Effizienz: Daten aus den unterschiedlichen Unternehmenseinheiten werden nun erstmals automatisch zusammengeführt und ermöglichen uns jederzeit den Blick aufs Ganze.“ Nach diesem erfolgreichen Pilot-Projekt steht nun der weitere Roll-Out für die restlichen Unternehmenseinheiten an.

Grundlage für den bequemen SAP-Datenzugriff mit dem Xtract IS Modul von Theobald Software ist ein mit dem erfahrenen Board-Partner noventum consulting auf den vorhandenen MS SQL Server aufgesetztes Data Warehouse.

Im September wird Diehl Metering sein Board-Pilot-Projekt auf der Management Intelligence’14 in Mainz vorstellen – mit Live-Präsentation der Anwendung. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.