Analyst Report

FSN – Innovation im Finanz-Reporting

Weltweite Umfrage 2018

Die Notwendigkeit, in das Finanzwesen zu investieren, steigt weiter an. Nicht nur, weil der Druck auf das Reporting wächst, sondern auch weil sich ein noch größerer Nutzen schaffen lässt, wenn die darin enthaltenen Informationen sauber erschlossen werden.​

Dieser FSN-Report über die Innovation im Finanz-Reporting behandelt die Antworten von internationalen Fachkräften aus dem Finanzwesen aus 23 verschiedenen Branchen – 87 Prozent der Befragten haben dabei einen Senior-Titel oder höher. Die Studie unterstreicht die Bedeutung, die Innovation dabei hat, wenn sich Finanzmitarbeiter von ihrer traditionellen Rolle als Kontrolleur der Finanzen und Governance hin zu einer strategischen Schlüsselrolle entwickeln wollen, die das Management damit das gesamte Unternehmen bereichert.

Auf drei Aspekte sollten Sie besonderes Augenmerk in dieser FSN-Studie legen:

  • Ein Investment in die Modernisierung des Finanzwesens sollte nicht nur eine Reduzierung des Arbeitsaufkommens mit sich bringen. Effektive Innovation sollte der Eckpfeiler sein, um Finanzdaten (und nicht finanzielle Daten) wirksam zu nutzen und verwertbare Erkenntnisse für das Management zu gewinnen.

  • 70 Prozent der Teilnehmer sagen, dass traditionelle ROI-Methoden den schwer greifbaren Nutzen der digitalen Innovation nicht ausreichend berücksichtigen. Der Bezug auf reelle Anwendungsfälle – bei denen Entscheidungsfindungsprozesse durch eine Plattform-Lösung drastisch verbessert werden können – ist einer der besten Wege, um das zu verstehen und relevante Erkenntnisse darüber zu teilen, wie sich Investitionen in die digitale Innovation entscheidend auswirken können.
     
  • 56 Prozent der Befragten geben an, dass es schwer für sie ist, sicherzustellen, dass ihre Berichte hundertprozentig korrekt und pünktlich sind. Das ist ganz besonders dann der Fall, wenn die Finanzdaten in mehreren, nicht miteinander verbundenen Tabellen vergraben sind. Nichtsdestotrotz bleiben Tabellenkalkulationen das am häufigsten genutzte Werkzeug im Reporting-Prozess. Im Gegensatz dazu reduzieren integrierte Entscheidungsfindungs-Plattformen natürlich auch die Zeit für die Datenaufbereitung, da der Großteil der Daten, die es zu analysieren gilt, aus einer zentralen Datenbank stammen. So erhalten Unternehmen einen konsistenten Überblick und einen Single Point of Truth.

 

Integrierte Entscheidungsfindungs-Plattformen wie BOARD ermöglichen es CFOs, einfach, nahtlos und schnell von einer Phase zur nächsten überzugehen – entlang der von FSN sogenannten “Datenreife-Kurve” („the data maturity curve”) ihres Unternehmens. Dabei wird die Technologie auf die Bedürfnisse des Finanzwesens ausgerichtet – und nicht umgekehrt. Dank des Plattform-Models, bei dem Analyse, Reporting, Planung und Simulation integriert sind und auf dieselben Daten zugreifen, beseitigt BOARD Ineffizienzen bei Reporting- und Analyseprozessen im Finanzwesen (aber auch im operativen Betrieb) und bietet eine Grundlage für neue Lösungen, die mit dem Ansatz von „Punktlösungen“ nicht sinnvoll machbar sind.

 

Füllen Sie jetzt das nebenstehende Formular aus und entdecken Sie, wie Entscheidungsfindungs-Plattformen den Weg zu den perfekten Daten ebnen.​