Analyst Report

Dresner Advisory – BI-Marktstudie 2018

Wisdom of Crowds®

Die Business Intelligence-Marktstudie ‚Wisdom of Crowds®’ bietet eine Fülle von Informationen und Analysen, die sowohl Nutzern als auch Herstellern von Business Intelligence-Lösungen und -Dienstleistungen einen wirklichen Mehrwert bieten.

Die Studie basiert auf den 36 Kriterien des geschützten Vendor Performance Management-Systems von Dresner Advisory Services und liefert wichtige Einblicke in die Leistung von BI-Softwareanbietern. Das ermöglicht Interessenten

  • die Leistungen der aktuellen Anbieter mit den Branchenstandards zu vergleichen
  • neue Anbieter zu identifizieren und auszuwählen

 

Die Kriterien für die verschiedenen Branchen- und Anbieter-Rankings sind in sieben Kategorien unterteilt. Dazu gehören:

  • Kundenerfahrungen während des Vertriebsprozesses (z. B. Professionalität, Produktwissen, Verständnis für Kundenbedürfnisse, Follow-up nach dem Kauf, etc.)
  • Preis-/Leistungsverhältnis, Qualität und Nutzen des Produkts (z. B. Robustheit/Ausgereiftheit der Technologie, Funktionsumfang, Skalierbarkeit, Benutzerfreundlichkeit, Integration mit Technologien von Drittanbietern, etc.)
  • Qualität des technischen Supports (z. B. Reaktion auf Anfragen, Zeit bis zur Problemlösung, etc.)
  • Qualität und Wert der Beratung, Integrität und Weiterempfehlungsrate des Anbieters

 

Dresner Advisory Services:

„Board ist das erste Jahr in der Studie vertreten und liegt in fast allen Kategorien über dem Durchschnitt oder trifft die guten Leistungen des Branchenstandards. In der Kategorie „Customer Experience Model“ ist Board "Technology Leader" und im Bereich „Vendor Credibility Model“ wurde Board als "Trust Leader" bewertet. Auch bei der Bereitschaft der Kunden, die Lösung weiterzuempfehlen, erhielt Board die Höchstpunktzahl.“

 
Studiendaten

Dresners BI-Marktstudie 2018 analysiert einen Querschnitt an Daten über Regionen, Funktionen, Unternehmensgrößen und Branchen hinweg. 71% der Antworten stammen aus Nordamerika, etwa 20% aus EMEA. Der Rest verteilt sich auf APAC und Lateinamerika.

Die Angaben stammen von Mitarbeitern unterschiedlichster Funktionen wie Finanzen, IT, Geschäftsleitung, Vertrieb und Marketing und aus Unternehmen aller Größenordnungen, von kleinen bis zu großen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern.

 

Die wichtigsten Erkenntnisse
Allgemeine Ergebnisse

Der prozentuale Anteil von Mitarbeitern in Unternehmen, die Business Intelligence nutzen, ist in den vergangenen vier Jahren klar gestiegen. Dieser Trend gibt uns Zuversicht, dass die BI-Nutzung und die allgemeine Verbreitung, die wir im letzten Jahr gesehen haben, weiter zunimmt.

Auch im Jahr 2018 bleibt das allgemeine Ziel "bessere Entscheidungen zu treffen" weiterhin ganz oben auf Dresners Liste der Business Intelligence-Ziele. Daneben stehen quantifizierbarere Ziele wie „Verbesserung der operativen Effizienz“, „Umsatzwachstum“ und „Erreichen von Wettbewerbsvorteilen“ im Fokus. Unternehmen unterschiedlichster Größen geben dem Ziel, "bessere Entscheidungen zu treffen" den größten Stellenwert. Und unabhängig von der Unternehmensgröße sagen alle Befragten, dass "eine verbesserte Entscheidungsfindung" der größte Erfolg ist, den sie mit Business Intelligence erreicht haben.
 

 
Datenbestand

„Wir sehen, dass der Datenbestand in den Unternehmen tendenziell weniger koordiniert und stärker fragmentiert ist, je größer das Unternehmen wird. Erst bei den sehr großen Unternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern verbessert sich die Situation wieder leicht", so Dresner Advisory.

Unabhängig von der Größe sind Unternehmen ähnlich gut in der Lage, auf Erkenntnisse aus den Daten zu reagieren. Bei Unternehmen, die Informationen eng abgestimmt in einem geschlossenen Kreislauf verarbeiten, sind die kleinen Unternehmen etwas erfolgreicher im Vergleich zu größeren. Je größer die Unternehmen sind, desto schwieriger wird es, koordinierte Maßnahmen basierend auf Erkenntnissen aus den Daten zu ergreifen, die sich gegenseitig stützen.
 

„Im Jahr 2018 (wie bereits in den letzten Jahren) haben wir festgestellt, dass Unternehmen, die Business Intelligence erfolgreich einsetzen, weniger unterschiedliche Werkzeuge verwenden. Wir führen das auf gezielte Strategie und Führung zurück.“

 

Bitte füllen Sie das Formular aus, um die komplette Dresner Advisory BI-Marktstudie 2018 herunterzuladen.