Board für Automobilzulieferer

Board für Automobilzulieferer

Maximieren Sie Effizienz und Kosteneinsparungen im Fertigungs- und Lieferprozess mittels einheitlicher Analyse, Simulation und Planung

Angesichts der strengen Terminvorgaben und des schnelllebigen Geschäfts ist Effizienz das A und O für Automobilzulieferer. Der Reporting-, Analyse- und Planungsprozess bei der Entwicklung und Fertigung von Komponenten wird durch die Unmenge der in verschiedenen Abteilungen vorhandenen Prozesse und Systeme erschwert. Dieses Problem lässt sich mit der zentralen Entscheidungsfindungsplattform Board bewältigen, die von einigen der führenden Automobilzulieferer genutzt wird.

Unternehmensweite Intelligenz

Führen Sie Daten in einem SPoT zusammen und sorgen Sie für durchgehende Transparenz – vom Vertrieb bis zur Qualitätssicherung – in benutzerfreundlichen Dashboards.

Einfache Überwachung von KPIs

Ersetzen Sie Spreadsheets und separaten Analyselösungen durch ein zentrales Reporting-System für alle Abteilungen, das ein genaues Umsatz- und Margenreporting in Echtzeit ermöglicht.

Qualitätswesen

Überwachen Sie die Qualität Ihrer Produktion und identifizieren Sie Bereiche mit Verbesserungspotenzial anhand von Daten zu Ausschussquoten in der Produktion und zu Bauteilfehlern von allen Marken.

Vertriebs- und Betriebsplanung

Erstellen Sie genaue, ganzheitliche Geschäftspläne auf der Basis solider Daten und fördern Sie eine gruppenweite Zusammenarbeit sowie Maßnahmen zur Vermeidung von Ausschuss.

Bedarfs- und Produktionsmanagement

Überwachen Sie vereinbarte Produktionsmengen, transferieren Sie Daten zu produktionsbereiten Operationsteams und stimmen Sie Unternehmensabteilungen aufeinander ab.

Ersatzteil-Bedarfsprognose

Führen Sie detaillierte Analysen von Fahrzeugen, Alter und Bauteil-Leistungsdaten durch, um den Ersatzteilbedarf über die Gesamtlebensdauer zu ermitteln.


Angebotsmanagement

Stellen Sie schnell und einfach Daten zu den Kosten der Bauteilfertigung zusammen und nehmen Sie eine Simulation der Stückliste vor, um ein schnelles, genaues Angebot zur Erteilung der Zuliefererbestätigung zu ermöglichen.

Kapazitätsplanung

Ziehen Sie Faktoren wie Arbeitskraftnutzung und Maschinenverfügbarkeit heran, um die zur Produktion von neuen Bauteilen erforderlichen Kapazitäten und Ressourcen anzupassen und einen groben Kapazitäts- und Einkaufsplan zu erstellen.

Innovation und F&E-Management

Erlangen Sie einen vollständigen Überblick über die für das Bauteil aufzuwendenden Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionskosten – vom Personal- bis hin zum Materialbedarf.

Projektausstattung und Qualifikationsmanagement

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die verfügbaren Personalressourcen, Fähigkeiten und Kosten zur Zusammenstellung von Projektteams für die Bauteilentwicklung innerhalb des Budgets.

Berechnung der Produktions-Investitionskosten

Berechnen Sie die Kosten der Bauteil-Neuentwicklung bzw. -Anpassung – von der Konzeption über die Werkzeugproduktion bis hin zur Fertigung. Verteilen Sie diese Kosten auf die Lebensdauer des Bauteils, um Ihre Investition auszubalancieren und Preisgestaltungsstrategien auf Fixkosten- und Stückkostenbasis zu entwickeln.

Kunden-Highlight | ZF

ZF logo

Die ZF Friedrichshafen AG begann ihre Board-Reise durch Transformation der Reporting- und Analyseprozesse an allen Standorten und in allen Abteilungen. Das Unternehmen schuf ein weltweites Management-Informationssystem für den Zugriff auf und die Analyse von Daten. Das Projekt wurde dann um strategische und operative Prozesse erweitert, was in einer einheitlichen Lösung für die globale abteilungsübergreifende Planung und Analyse in 230 Niederlassungen und 40 Ländern resultierte.