Planning 4.0 - Mit der Zukunft rechnen

Zukunft vorhersagbar machen mit neuen Verfahren zur Optimierung der Planungsergebnisse

Halten die Ergebnisse Ihres Planungssystems veränderten Realitäten stand? Sind Sie sicher, alle erfolgsentscheidenden Korrelationen in der Planung zu berücksichtigen? Hat die Planung in Ihrem Unternehmen bereits heute genug Aussagekraft und Flexibilität, um dem Management ausreichend Informationen zur Unternehmensführung bereitzustellen, auch unter bei veränderten unerwarteten Geschäftsbedingungen?

Erfahren Sie in diesem kostenfreien Webinar von den Planungsexperten Ernst & Young und BOARD, welche Voraussetzungen für eine Optimierung der Planung bei nicht vorhersehbaren Ereignissen notwendig sind und wie diese umgesetzt werden können.

Unter entsprechenden Voraussetzungen und richtiger Anwendung der Predictive Analytics Verfahren können sowohl die Planungsqualität verbessert, die Agilität erhöht als auch Planungsprozesse vereinfacht werden.

Die Anwendung von Predictive Analytics Verfahren bei strategischer, operativer, rollierender und Szenario basierter Planung erzeugt mehr Konsistenz und Verbindlichkeit im Hinblick auf die Unternehmensziele bei gleichzeitiger Steigerung der Agilität und Flexibilität.

Das Webinar wird gemeinsam mit EY durchgeführt.

 

Referenten:

Oliver Becker ist verantwortlicher Partner bei EY im Bereich Advisory Services. Er berät vorwiegend namhafte Unternehmen in der Investitionsgüter-Industrie zu den Themenschwerpunkten Finanz-Transformation, Controlling und Data Analytics. Seit 2007 ist Oliver Becker als Partner für EY in Düsseldorf tätig. Oliver Becker ist Diplom-Kaufmann und hat an der Westfälischen Wilhelms Universität in Münster studiert. Seit März 2016 ist er als Dozent an der FH Düsseldorf für Controlling & Big Data  im Masterstudiengang “Business Analytics” tätig.

 

Sebastian Gurt ist seit 2012 als Consulting Team Leader tätig bei BOARD. Er betreut BI & CPM Projekte u.a. bei Diehl Metering, ZF, KUKA, BRITA, und ist verantwortlich für ein Beraterteam.
Während seines Studiums sammelte er theoretische und praktische Erfahrungen in den Bereichen Business Intelligence, Corporate Performance Management und Projekt- und Prozessmanagement.

 
DE_sebastian-gurt-sw-rund.jpg