Digitalisierungsoffensive für das Controlling: BOARD startet Partnerschaft mit Fachkreis BI/ Big Data und Controlling des Internationalen Controller Vereins ICV e.V.

Donnerstag, April 27, 2017
Bad Homburg

Die Controller müssen sich in den Unternehmen zum Business Partner für die Digitale Transformation entwickeln. Um den gestiegenen Anforderungen dieser Aufgabe gerecht zu werden, brauchen sie neues Wissen im Bereich der digitalen Ökonomie. BOARD unterstützt daher den Fachkreis BI/ Big Data und Controlling des Internationalen Controller Vereins e.V. bei seiner Digitalisierungsoffensive, um Controller für die neuen Herausforderungen vorzubereiten.

BOARD, führender Softwareanbieter einer All in One-Plattform für Business Intelligence, Performance Management und Advanced Analytics, unterstützt die Digitalisierungsoffensive des Internationalen Controller Vereins e.V. (ICV). Die Digitalisierung, die alle Bereiche der Unternehmen erfasst, führt zu disruptiven Veränderungen und zu ganz neuen Herausforderungen. Mitarbeiter im Controlling benötigen ein tiefes betriebswirtschaftliches Verständnis der digitalen Wirtschaft und neue Kompetenzen im Bereich der schnellen Bearbeitung und Aufbereitung von Informationen, um den neuen Anforderungen in Zukunft gerecht zu werden.

„Die Digitalisierung allein auf die Standardisierung und Automatisierung transaktionaler Prozesse und damit Kosteneinsparungen zu reduzieren, ist nicht nur fatal, sondern geradezu fahrlässig“, erklärt Prof. Dr. Andreas Seufert, Leiter des Fachkreises BI/Big Data und Controlling im ICV. „Die Veränderungen sind grundsätzlicher Natur. Deshalb braucht es auch im Controlling grundlegende neue Fähigkeiten.“ Maria Peschek, Leiterin Marketing und Kommunikation bei BOARD Deutschland ergänzt: „Der immer schnellere Wandel durch digitale Geschäftsprozesse, Produkte und Geschäftsmodelle erfordert vor allem deutlich höhere Agilität im Information Supply Chain Management. Die Controller müssen die zunehmende Flut an Daten immer schneller analysieren und aufbereiten.“

Um die Digitale Transformation aktiv zu unterstützen, starten der Fachkreis BI/Big Data des ICV, das Institut für Business Intelligence (IBI), die Hochschule Ludwigshafen am Rhein und der Softwarehersteller BOARD ein dreistufiges Programm:

1. Webinare: Hier werden in kompakter Form Informationen und Wissen vermittelt 2. Business Innovation Lab: Digitale Probierstube und Hands-on-Workshops, in denen neue Formen im Controlling konkret ausprobiert und getestet werden 3. Action Research: Forschungs- und Transferprojekte zum Austausch mit andern Unternehmen

Der Startschuss zu diesem Programm erfolgt auf dem 42. Congress der Controller am 15./16. Mai 2017 in München. Hier wird die Digitalisierungsoffensive offiziell vorgestellt. Im Ausstellerbereich präsentiert der Softwarehersteller BOARD, wie er Verantwortliche und Entscheider bei der Digitalen Transformation unterstützt. Dort steht auch Herr Prof. Dr. Andreas Seufert zur Verfügung und informiert Unternehmen darüber, wie sie von der Digitalisierungsoffensive profitieren können.

Interessierte Unternehmen können sich auch am 30. Juni 2017 um 10 Uhr in einem Online-Seminar über die Initiative informieren und erfahren, worauf es bei der Weichenstellung für erfolgreiches Controlling im Zeitalter der Digitalen Transformation ankommt. Mehr Informationen und die Möglichkeit der Online-Anmeldung finden Sie unter: http://www.board.com/en/webinar-agiles-controlling-im-digitalen-zeitalter-0

 

Über BOARD International

BOARD ist die #1 Entscheidungsplattform für Unternehmen aller Größen. Seit seiner Gründung 1994 hat BOARD International über 3.500 Unternehmen weltweit dabei unterstützt, Business Intelligence-, Corporate Performance Management- und Predictive Analytics-Anwendungen in einer einheitlichen, programmierfreien Plattform zu realisieren. Mit der BOARD-Plattform erhalten Unternehmen eine einzige, akkurate und vollständige Sicht auf Unternehmensinformationen und die volle Leistungskontrolle über die gesamte Organisation, von Strategiefestlegung bis hin zur operativen Durchführung. Dank des programmierfreien Toolkit-Ansatzes konnten weltweit agierende Konzerne wie H&M, KPMG, DHL, Mitsubishi, NEC, Puma, Rolls-Royce und Siemens eine End-to-End-Entscheidungsplattform einführen – in einem Bruchteil der Zeit und Kosten, die mit herkömmlichen Werkzeugen verbunden gewesen wären. Mit Headquarter in Chiasso, Schweiz, sowie Boston, USA, 21 Niederlassungen und einem globalen Reseller-Netzwerk, ist BOARD International weltweit vertreten. BOARD wurde bereits in über 100 Ländern implementiert.

 

Letzte News

02
November
Press Release
ElipsLife entscheidet sich für Business Intelligence Lösung von BOARD international
28
September
Press Release
BOARD International to host its second annual global conference: BOARDVille 2018
26
September
Press Release
BOARD Financial Consolidation reduziert Erstellungszeit für Hauptabschluss und verbessert Compliance-Konformität